Amtshandlungen – Angebote

In vielen Lebenssituationen wünschen wir uns Anteilnahme und Begleitung durch andere Menschen. Unsere christlichen Traditionen und Rituale machen uns Gottes Segen und seine Barmherzigkeit spürbar. Sie geben uns Anlass, das Leben zu feiern und stützen uns in der Trauer.

Taufe

Mit der Taufe feiern wir das Leben. Ein wunderbarer Mensch wurde uns geschenkt. Für ihn hat Jesus Christus den Weg zu Gott bereitet. Wir sind dankbar und erbitten Gottes Segen für das weitere Leben. Wenn wir Kinder taufen, dann stellen wir ihnen Paten an die Seite. Ab dem 14. Lebensjahr kann sich jeder selber für die Taufe entscheiden. Durch die Taufe gehört man offiziell zur Kirchengemeinde, die sie dann auch mit ihrer Kirchensteuer unterstützen. Im Pfarramt bekommen sie alle nötigen Informationen. Auch wenn sie Taufpate werden wollen und in unseren Gemeinden Mitglied sind, bekommen sie hier die Bescheinigung dafür.

Konfirmation

???????????????????????????????

Wer als Kind getauft wurde, kann durch die Konfirmation selber seine Taufe bekräftigen. Man muss mindestens 14 Jahre alt sein. Vor der Konfirmation finden Kurse statt. Sie dauern ein Jahr und werden vom Pfarrer angeboten. Heutzutage schließen sich Konfirmation und Jugendfeier nicht mehr zwangsläufig gegenseitig aus.

Beerdigung / Bestattung

Friedhof

Der Abschied von geliebten Menschen ist ein schwerer Schritt. Gemeinde und Pfarrer/in können ihnen durch Gespräche und eine würdevolle Trauerfeier dabei zur Seite stehen. Es besteht die Möglichkeit einen Verstorbenen noch zu Hause am Sterbebett durch einen Pfarrer Aussegnen zu lassen. Besprechen sie solche Wünsche mit dem Bestatter. Auch wenn  Angehörige oder Verstorbene keine Gemeindemitglieder waren, können sie uns gerne ansprechen.

Hochzeit

Neben dem Standesamt können sie ihre Eheschließung auch in einem Traugottesdienst feiern. Sie stellen damit ihre Ehe unter Gottes Segen. Wenn nur ein Ehepartner Mitglied der Gemeinde ist, gibt es auch die Möglichkeit einen ‚Gottesdienst anläßlich der Eheschließung‘ zu feiern, der einer kirchlichen Trauung nicht unähnlich ist. Ablauf und Gestaltungsmöglichkeiten werden im gemeinsamen Gespräch geklärt.

Feiern mit Feuerwehr, Vereinen und Kommunen

Zunehmend feiern wir wieder gemeinsame Andachten, segnen Kameraden für ihren Dienst oder begehen wichtige Ereignisse mit einem Gottesdienst. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit und die gegenseitige Wertschätzung und die somit gelebte Dorfgemeinschaft.

Seelsorge

Pfarrer/innen sind ausgebildte Seelsorger und sie unterliegen der absoluten Schweigepflicht. Bei persönlichen Fragen, Sorgen oder Problemen sowie für Besuche im Krankenhaus und für Fälle der Sterbebegleitung können sie sich gerne an das Pfarramt wenden.

Wiedereintritt / Übertritt

Es gibt viele verständliche Gründe, aus der Kirche auszutreten. Die Türen der Gemeinde sind ihnen aber damit nicht verschlossen. Und wenn sie gerne wieder Mitglied ihrer Gemeinde werden wollen, können sie uns gerne ansprechen. Ein Wiedereintritt ist sehr unkompliziert möglich. Waren sie noch nie Mitglied einer christlichen Kirche, würden sie durch eine Taufe Mitglied der Gemeinde werden. Sind oder waren sie Mitglied einer anderen christlichen Konfession, benötigen wir für einen Übertritt die Bescheinigung ihres Austritts. Sie können jederzeit und unverbindlich das Gespräch mit uns suchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s