Rückblicke

Hier können sie nachlesen, was in unseren Gemeinden so los war. Der aktuellste Eintrag steht immer oben.

 

Beiersdorfer Krippenspiel 2015

beikrippe20163Bereits zum dritten Mal wurde die Weihnachtsgeschichte in der Kirchenruine Beiersdorf aufgeführt. Die Kinder in ihren Verkleidungen, die Schafe und der Esel Fredi aus Werneuchen und nicht zuletzt der Posaunenchor aus Biesenthal beikrippe 20162verwandelten das alte Gemäuer in den Schauplatz der Geburt Jesu und brachten uns vorweihnachtliche Stimmung.

beikrippe20161

 

 

St. Martin 2015 in Tempelfelde

Was in Schönfeld schon länger Tradition ist, sollte nun auch in Tempelfelde stattfinden – ein St. Martins-Umzug. Wir alle waren von der großen Resonanz sehr positiv überrascht. Ca. 120 kleine und große Besucher hörten und sangen die Geschichte des heiligen Martin. Vor der Kirche konnten wir sie dann erleben. StMartin 2015 tfelde Nach dem Laternenumzug ließen wir den Abend am Lagerfeuer ausklingen. Auch für das leibliche Wohl war trotz des großen Andrangs gesorgt.

 

 

 

 

Besuch der Posaunenchöre am 20. und 21. August 2015

Bläser auf der Stange in Freudenberg

Bläser auf der Stange in Freudenberg

In diesem Jahr waren bis zu 10 Musiker der Posaunenchöre Eggersdorf und Stephanus-Stiftung unterwegs. Viele Menschen wurden durch Ständchen zu Hause erfreut. Dabei wurden auch außergewöhnliche Musikwünsche erfüllt. In Freudenberg erklangen am Sommermorgen ‚Der Mond ist aufgegangen‘ und das Weihnachtslied ‚Es ist ein Ros entsprungen‘.

Turmbläser

Turmbläser

Neben den Ständchen in Freudenberg, Schönfeld, Tempelfelde und Grüntal feierten wir auch zwei gemeinsame Gottesdienste. Am Donnerstag Nachmittag, in der Kirchenruine Beiersdorf, konnten sich die Bläser über den diesjährigen Besucherrekord ihrer Fahrt freuen. Dank der Vielen Gäste aus den umliegenden Dörfern war auch das anschließende Kaffeetrinken im Pfarrgarten ein Erlebnis.

Liedersingen bei Kaffee und Kuchen im Pfarrgarten Beiersdorf

Liedersingen bei Kaffee und Kuchen im Pfarrgarten Beiersdorf

Wir danken den Musikern und freuen uns auf das nächste Jahr, wenn sie uns am Ende der Sommerferien wieder besuchen. Herzlichen Dank auch an die gastfreundlichen Quartiergeber. Die Musiker waren begeistert.

Proben für den Abendgottesdienst in Grüntal

Proben für den Abendgottesdienst in Grüntal

Aufmerksame Hörer in Schönfeld

Aufmerksame Hörer in Schönfeld

 

Tagestour nach Havelberg am 16. Juli 2015

Der Busausflug am 16. Juli zur BUGA mit Besuch beim ehemaligen Pfarrer Frank Städler war ein besonderer Tag für den Sprengel Beiersdorf- Grüntal. Havelberg ist sehr nett hergerichtet und mit viel Liebe zum Detail für die Besucher der BUGA zu erleben. Die alte Hansestadt ist eine passende Kulisse für Beflanzungen entlang der Wege an Wasser und Wall. Der Dom steht majestätisch über der Stadt, die Stadtkirche erstrahlt aber durch die Blumenschau im alten Glanz. Der Kaffeenachmittag im Pfarrgarten rundete den Besuch ab und die Freude des Gastgebers war eben so groß, wie die der Gäste.

buga4          buga2
buga1          buga3

 

Glockenfest Melchow am 11. Juli 2015

Musikalisch umrahmt wurde auch das diesjährige Glockenfest in Melchow, am 11. Juli. Musikschüler aus Melchow und Eberswalde zeigten, was sie schon drauf haben. Das Glockenfest war sehr gut besucht und es kamen zahlreiche Spenden zusammen, die uns helfen, das Darlehen für den Glockenturm abzustottern.

glockenfest2015 1                glockenfest2015 2

 

Rendezvous im Denkmal am 10. Juli 2015

Die Konzerte in der Beiersdorfer „OpenAir“-Kirche vor dem Dorffest sind inzwischen schon legendär. In guter Zusammenarbeit zwischen Förderverein und dem Niederbarnimer Kulturbund Bernau e.V. haben wir auch in diesem Jahr wieder ein Highlight genießen können. Am 10. Juli spielten „Swing Affairs“ aus Berlin auf und begeisterten das Publikum in der gut besetzten Kirche. Mit Lässigkeit und Humor präsentierten sie Klassiker des Swing.

swing1          swing2

 

Radtour Himmelfahrt 2015

tour 2015 1    tour 2015 2

Bei ausreichend gutem Wetter begab sich eine Schar von ungefähr 30 Radlern auf die Strecke von Melchow nach Schönfeld. Auf dem Weg warteten spannende Orte auf unsern Besuch. Der etwas verwunschene evangelische Friedhof in Grüntal und die Kirchenruine in Sydow (Grüntal) wurden nicht nur besichtigt. An jeder Station gab es eine kleine Andacht mit Texten, Psalmen und Liedern zum Thema Christi Himmelfahrt. An einigen Orten stießen auch Besucher dazu, die mit Auto gekommen waren. Anschließend wurden wir in Schönfeld zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Eine rundum gelungene Tour. Herzlichen Dank an alle Helfer.

tour 2015 3    tour 2015 4

tour 2015 5

 

Radposaunentour zu Gast 2014

Zwei Tage lang erklang in unseren Dörfern schöne Musik. Die Teilnehmer der diesjährigen Radposaunenfahrt der Posaunenchöre Eggersdorf und Stephanusstiftung machten wieder Station bei uns.

Posaunen vor Freudenberg   Neubau

Neben den Ständchen vor den Haustüren und auf den Höfen konnte man sie auch bei zwei Posaunen-Gottesdiensten erleben. Traditionell feierten wir den einen Gottesdienst in der Kirchenruine Beiersdorf. Anschließend war die Beteiligung beim Kaffeetrinken im Pfarrgarten so groß, dass wir noch Tische und Stühle herantragen mussten. Gut war auch die Beteiligung beim zweiten Gottesdienst, der dieses Mal in der Dorfkirche Tempelfelde stattfand.

Im Pfarrgarten   Schönfeld

Vielen Dank an die Quartiergeber, ich habe viel Lob von den Musikern gehört. Für das nächste Jahr kam die Idee auf, die Quartiere auf beide Sprengel zu verteilen (1. Nacht Sprengel Beiersdorf, 2. Nacht Sprengel Grüntal). Dann wären nach dem 2. Gottesdienst die Wege zu den Quartieren nicht so weit.

Wir freuen uns auf den nächsten Besuch, wieder am Ende der Sommerferien.

 

Wochenende für Kinder 2014 in Grüntal

Das Haus in Grüntal war mit den Räumlichkeiten und dem herrlichen, großen Garten der ideale Ort für unsere erste Kinder-Freizeit. Über 20 Kinder nutzten die Angebote, wie Theater-Workshop, Basteln, Geschichten hören, Intrumentenbau, Spiele usw. Es gab aber auch Zeit zum Fußball spielen, am Lagerfeuer sitzen und durch den Garten stromern.

das haus garten        Garten

Die erste Nacht verbrachten die meisten noch in Zelten. Doch drohender Regen und Nacktschnecken vertrieben uns in der zweiten Nacht nach drinnen.

Instrumente bauen        Schminken

Nach einer kleinen Nachtwanderung konnten die Fußball-Begeisterten noch eine Halbzeit schauen. Wir legten viel Wert darauf, dass sich die Kinder als Gemeinschaft wahrnehmen und aufeinander achten. Wie so ein Miteinander zu einem Gewinn für alle werden kann, wurde dann auch im Theaterstück und in der Geschichte gemeinsam erforscht. Ein kleiner Infekt hatte uns dann bewogen, schon am Sonntag Vormittag den Abschied einzuläuten.

Vielen Dank an die Helfer in der Küche und beim Auf- und Abbauen. Im nächsten Jahr wollen wir auf jeden Fall wieder so ein Wochenende organisieren.

 

Rendezvous im Denkmal 2014

Das sehr gut besuchte Konzert in der Wehrkirchenruine begann zwar mit etwas Verspätung, dafür konnten aber auch die Fußball-Gucker von Anfang an dabei sein.

boogie4 Bier und Grillwurst auf dem Platz unter der Eiche

boogie2 Endlich konnte es los gehen.

boogie3 Jens Wimmers spielte nicht nur hervorragend Klavier, sondern führte auch humorvoll durch’s Programm.

boogie1 Bis in die späte Nacht wippten die Füße im Takt. Am Schluß gab es großen Beifall und zufriedene Gäste machten sich auf den Heimweg.